demeter 50

Wir Demeter-Bauern gestalten unseren Hof als einen lebendigen Organismus. Wir halten genausoviele Tiere wie es zu unserem Land passt. Diese liefern den wertvollen Dünger, der gebraucht wird, um das Land fruchtbarer zu machen.

Mit den selbst hergestellten biodynamischen Präparaten aus Baldrian, Kamille, Löwenzahn, Schafgarbe, Brennnessel, Eichenrinde, fein zerriebenem Quarz und Kuhmist fördern wir die Lebendigkeit des Bodens und die Qualität der Pflanzen.

Unsere Tierhaltung ist nicht nur artgerecht sondern auch wesensgemäß. Deshalb werden z. B. Rinder auf einem Demeter-Betrieb nie enthornt !
Ein Organismus hat auch Organe. Zu einem landwirtschaftichen Organismus gehören bei uns auch Wald und Feuchtstellen als Organe dazu.

Konzentrierte Zuwendung, das Bemühen um das Verstehen der natürlichen Zusammenhänge und unser Wirken darin, altes Wissen und gute Beobachtung sind notwendig, um einen Demeter-Hof zu führen. Das bedeutet, dass wir Bauersleut viel lernen müssen oder dürfen.

Wir sind überzeugt, dass dieser Weg die beste Art ist, Landwirtschaft zu betreiben im Dienste der Erde. Forschungen haben ergeben, dass Demeter-Landbau den Humusgehalt des Bodens aufbaut! Wir Demeter-Landwirte lassen mehr in der Erde zurück, als wir herausnehmen!

Die Nahrungsmittel, die bei dieser Art des Wirtschaftens entstehen sind das Beste was Sie sich, der Erde und uns gönnen können!

demeter hoerner
"Das sind mit Kuhmist gefüllte Kuhhörner vor dem Vergraben"